Daktari Child Health Care

Unsere Vision

Wir wollen Kindern die Chance geben, fern von Krankheit aufzuwachsen und einfach Kind
sein zu dürfen.
Hierfür stellen wir die medizinische Behandlung von Kindern in abgelegenen Orten Kenias sicher. Ziel dabei ist nicht allein die akute Behandlung von Krankheiten. Vielmehr soll den Kindern ein optimales Heranwachsen zu gesunden, gebildeten und selbstständigen jungen Erwachsenen ermöglicht werden gemäß dem Prinzip der „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Das Problem

Medizinische Versorgung in Kenia ist ein Luxusgut.

Dabei kosten Krankenversicherungsbeiträge dort für eine ganze Familie nur ca. 50€ im Jahr. Angesichts der Tatsache, dass 50% der Haushalte unter 80€ pro Monat verdienen, verwundert es wenig, dass Schätzungen zufolge nur ca. jeder fünfte Bürger krankenversichert ist.

Zusätzliche Kosten für kilometerweite Anfahrten bis zur nächsten medizinischen Einrichtung sowie Kosten, die die Kasse nicht übernimmt, wie z.B. für Medikamente oder ambulante Behandlungen, machen den Zugang zu medizinischer Versorgung für viele Menschen unmöglich. Wird ein kenianisches Kind krank, steht und fällt dessen Behandlung also mit dem Einkommen und dem Grad der Gesundheitsaufklärung der Eltern. In unseren Partnerschulen haben wir vor Ort einige Kinder getroffen, die wochen- oder monatelang mit unbehandelten Infektionskrankheiten wie Tuberkulose, HIV, Lungen-, Ohr- oder Harnwegsentzündungen herumliefen. Ein Großteil der Kinder im Projekt braucht dringend eine Brille, um im Unterricht an die Tafel sehen zu können. Einige wenige haben Krebs- oder Herzleiden.

Die Lösung

Unter adäquater Therapie lassen sich die meisten Krankheiten glücklicherweise behandeln. Jedes Kind verdient die bestmögliche Behandlung. Daktari Child Health Care macht es sich daher zur Aufgabe, Kindern in Kenia diesen Zugang zu medizinischer Versorgung herzustellen. Hierfür ist es uns wichtig, die Kinder nicht nur auf dem Papier, sondern persönlich kennenzulernen. Wenn möglich, geschieht dies vor Ort durch die Projektleitung, ansonsten über Videotelefonate unterstützt durch die Lehrer und Pastoren der Kinder. Um die Zuführung für eine medizinische Versorgung erst zu ermöglichen, übernehmen wir die Transportkosten der kleinen Patienten in Begleitung der Eltern zu Ärzten und Krankenhäusern, die sich die meisten Familien nicht leisten können. Je nach Bedarf kommen wir ebenfalls auf für notwendige Untersuchungen, Operationen, stationäre Krankenhausaufenthalte, Medikamente und weitere Therapieverfahren sowie weiterführende Behandlungen wie Physio- oder Ergotherapie.

Neben dem medizinischen Fokus dieses Projekts sind wir außerdem stets um Sponsoren für Hygieneartikel, Kleidung, Schuhe und Schulgebühren für die Kinder bemüht.

Chancen schenken

Wir möchten Kindern ermöglichen, einfach Kind sein zu dürfen. Damit sich Kinder optimal entwickeln und bilden können, ist es unsere Aufgabe ihre Gesundheit zu erhalten und schützen.

Persönliche Betreuung

Jedes der Kinder, das wir betreuen, kennen wir persönlich – sei es durch regelmäßige Aufenthalte in den Slums vor Ort oder Videocalls, in denen wir die Kinder kennenlernen.

Medizinische Rundumversorgung

Von Krankentransporten über OP-Kosten, Versicherung, Medikamente bis hin zu Physiotherapie – wir möchten unseren Kindern eine Therapie für eine langfristige Genesung anbieten.

Team

Christina Gaßner
TUM
Humanmedizin

Theresa Bauer
TUM
Humanmedizin

Kontakt

Du möchtest gerne regelmäßige Updates über die Situation in Kenia erhalten oder hast Fragen an uns?
Schreib gerne eine Email mit dem Betreff „Daktari Child Health Care“ an:
 
 
WhatsApp Newsletter:
https://chat.whatsapp.com/Lk2h4QUGY2X9gkzhtPnZP3